Zu allen Beiträgen

Handball – Erfolgreicher Start der Aktiven-Mannschaften



Erfolgreicher Start der Aktiven-Mannschaften

Am Sonntag, den 29.09.2019 bestritten sowohl die Damen als auch die Herren des TV STG bei der FT 1844 ihr erstes Saisonspiel. Zuerst waren die Damen an der Reihe: Das erste Saisontor wurde von Jenny erzielt. Die Damen kamen ganz gut in die Partie, die Gegnerinnen aber auch, sodass sich zunächst eine ausgeglichene Partie entwickelte. So stand es nach 18 Minuten 6:6. Dann jedoch konnten die Gastgeberinnen binnen drei Minuten einen 3:0-Lauf starten, der ihnen eine 9:6-Führung bescherte. Unsere Damen steckten aber nicht auf und kamen drei Sekunden vor der Pausensirene zum Anschlusstreffer. Auch im zweiten Durchgang wogte das Spiel hin und her und wieder schafften es die FT sich wieder auf drei Tore abzusetzen. (16:13 in der 46. Minute). Die letzte Viertelstunde gehörte aber ganz klar den St. Georgener Damen. Nur noch ein einziges (!) Gegentor wurde bis zum Schluss zugelassen und vorne saßen die Würfe. Trotzdem wurde es nochmal eng und richtig spannend, denn zwanzig Sekunden vor Schluss war die FT nochmals in Ballbesitz und hatte die Chance auszugleichen. Doch Stacy klaute den Ball nach einem missglückten Pass und traf den anschließenden Tempogegenstoß zum 17:19, was auch den Endstand bedeutete. Ein starker, kämpferischer und am Ende aber auch verdienter Sieg für die Damen, die damit ihr erstes Saisonspiel gewannen.

Es spielten: Karin (Tor), Anika (2), Christiane, Jule (2), Chrissi (1), Celina, Sarah (5/3 Siebenmeter), Jenny (3), Stacy (4), Seyda und Didi (1)

Im Anschluss an dieses hochdramatische Spiel stand die erste Partie der Herren an. Mit voller Bank und hochmotiviert startete man und wollte von Beginn an Tempo machen, was auch gut gelang: 5:0 stand es nach zehn Minuten. Bis dahin lief alles gut, Nicki im Tor hielt richtig stark und die Abwehr stand. Dann folgte jedoch ein unnötiger Einbruch, auf einmal kam der Gastgeber zu einfachen Toren. Es entwickelte sich schon in der ersten Halbzeit ein sehr umkämpftes, intensives Spiel, das aber auch einige Höhepunkte hatte. Wenige Sekunden vor der Pause schaffte es Oli nach einem schnellen Gegenstoß den 11:11-Pausenstand zu werfen. Die Ansagen in der Kabine waren eindeutig: mehr Konzentration bei den Abschlüssen und weiter eine stabile Abwehr stellen. Leider konnte in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit nichts davon umgesetzt werden und so lag der TV mit 12:15 hinten. Das Spiel verlor dabei zu keinem Zeitpunkt an Intensität, auch die Fans beider Lager machten die Burdahalle zu einem Hexenkessel. Der Spielausgang war ungewiss, da unsere Aktiven um jeden Ball kämpften und so in der 56. Minute wieder in Front lagen. Beim Stand von 20:21 und nur noch einer Minute Spielzeit hatten die "Kappler" nochmals die Möglichkeit auszugleichen, doch der letzte Wurf saß nicht und die restlichen Sekunden spielten die Herren aus, sodass keine Angriffsaktion der Heimmannschaft mehr stattfand. So gewannen die Herren ebenso wie die Damen und holten sich die ersten Punkte der Saison 19/20 in einem Spiel, in dem sich die Gemüter sehr stark erhitzen, was aber auch daran lag, dass es der Schiedsrichter verpasste, von Anfang an eine klare Linie zu pfeifen und so gab es viel Zündstoff.

Es spielten: Nicki, Kristian (beide Tor), Freddy, Vural, Daniel (1/1), Ture (1), Stipe, Jan, Moritz (5), Oli (3), Mathis (3), Helge (1), Valle (2) und Francesco (5)