Zu allen Beiträgen

Handball: Berichte vom närrischen Heimspieltag



A-Jugend verliert nach starker erster Halbzeit gegen Tabellenführer aus Ringsheim

Mit 13 Spielern und hochmotiviert gingen unsere A-Jungs in das Spiel gegen den bislang verlustpunktfreien Spitzenreiter TuS Ringsheim, die natürlich der Favorit waren. Trotzdem hielten unsere A-Jugendlichen zu Beginn gut mit und schafften es immer wieder durch schöne Distanztreffer das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Die Gegner aus Ringsheim zeigten allerdings auch einige gute Aktionen, vor allem durch die großen Rückraumspieler. Bis zur Halbzeitsirene konnte sich kein Team entscheidend absetzen und so ging es mit einem 14:15 aus Sicht des TVSTG in die Pause.

Aus dieser kamen die Gäste deutlich aggressiver und zielstrebiger und so ist die Geschichte des zweiten Durchgangs schnell erzählt: Leider schafften es unsere Jungs nicht mehr so viele gute Chancen herauszuspielen und die Ringsheimer konnten so immer wieder über die erste und zweite Welle einfache Tore erzielen und sich einen komfortablen Vorsprung herausspielen.

Trotz der finalen 19:30-Niederlage sahen die Zuschauer und Coach Mathis eine tolle und kämpferische Teamleistung, mit der man den Favoriten eine Halbzeit lang geärgert hatte.

Für unsere A-Jugend geht es erst am 1.12. mit dem Spiel gegen den anderen ungeschlagenen Tabellenführer Schopfheim weiter, den man hoffentlich auch ärgern wird.

Tore TV St. Georgen: Fabi (6), Raphi (3), Moritz, (3), Francesco (1) und Max (6)

 

Herren II schlagen Tabellenzweiten aus Grenzach deutlich mit 34:24

Bis zwei Minuten vor Spielbeginn waren die H2 mal wieder nur sieben Spieler, also gerade ein Team. Dann kam noch Kristian als Achter dazu, also trat man „traditionell“ mit drei Torleuten an. Allerdings hatte man ja in den letzten Spielen gesehen, dass durchaus ansehnlicher Handball gespielt wurde.

Mit dem Selbstvertrauen aus den letzten Spielen, die man ja erfolgreich gestalten konnte, gingen unsere Aktiven 2 ins Spiel und lagen nur einmal (beim 0:1) hinten. Die restliche erste Halbzeit verlief aus St. Georgener Sicht trotz 15:11-Führung ausbaufähig, da in der Abwehr die eine oder andere Chance zu viel zugelassen wurde und auch im Angriff hätte man noch mehr Tore machen können. Diese Konzentrationsschwächen wollte man in der zweiten Hälfte abstellen und dies gelang bis zur 37. Minute auch einigermaßen, dann jedoch ließ man unnötigerweise den Gegner wieder auf 20:19 herankommen. Das Spiel war auf einmal wieder spannend, was unsere H2 eigentlich ja vermeiden wollte. Allerdings lief es ab ca. der 40. Minute wieder besser, die Abwehr stand stabiler und Markus konnte einige freie Würfe abwehren. Auch dank einer besseren Chancenverwertung starteten die Herren einen 13:3-Lauf, mit dem die Partie entschieden wurde. Auch Kristian (Torwart der 1.) konnte dabei seinen ersten Treffer für den TVSTG erzielen.

Am Ende stand ein verdienter 34:24-Erfolg, mit dem sich die H2 auf den 2. Tabellenplatz vorschoben. Weiter geht es am nächsten Sonntag, den 18.11., gegen den Tabellenführer aus Müllheim/Neuenburg. Auch dort will man nicht mit leeren Händen aus der Halle gehen….

Es spielten: Markus (Tor), Kristian (1), Harry, Olli (3), Max (2), Alexis (9/1), Freddy (6/1) und Mathis (13)

 

Herren I ärgern Tabellenführer aus Müllheim lange
Trotz zahlreicher Ausfälle (Rene, Daniel S., Daniel M., Valle, Nicki ...) wollten unsere Aktiven den ersten Saisonsieg einfahren. Die Aufgabe war natürlich nicht die einfachste, da als Gegner kein anderer als der Spitzenreiter aus Müllheim zu Gast war. Beim Aufwärmen verletzten sich dann auch noch beide Torleute (FreddyàAuf Ball getreten und weggeknickt, KristianàKontaktlinse rausgeworfen durch Gesichtstreffer), also standen die Vorzeichen nicht besonders gut.

Trotz dieser widrigen Umstände gelang den H1 ein super Start in die Partie: Nach knapp elf Minuten stand es 5:3 für die Heimmannschaft. Die Abwehr stand super und es konnten so auch mehrere Tempogegenstöße gelaufen werden. Einzig die Torausbeute war verbesserungswürdig, aber die Müllheimer spielten ihre Physis gut aus und langten (teilweise grenzwertig) zu. Es entwickelte sich ein umkämpftes, nicht unbedingt hochklassiges, aber spannendes Match. Kurz vor der Pause dachte man beim Stand von 9:12 schon, dass sich der Gegner nun absetzen würde, aber unsere H1 kämpften sich wieder näher heran und so ging es mit einem 12:13 für Müllheim in die Pause.

Die Vorgabe für die zweite Halbzeit war klar: den Gegner solange wie möglich ärgern, um vielleicht etwas mitzunehmen. Außerdem wollte man möglichst kraftsparend spielen, da man nur einen Auswechselspieler zur Verfügung hatte.

Bis zur 51. Minute war das Spiel noch immer komplett offen (21:22), leider wurden dann zwei klare Chancen seitens der Herren von St. Georgen nicht genutzt und so schaffte es Müllheim doch, sich eine 27:22-Führung herauszuspielen. Das war vier Minuten vor dem Ende dann auch die Entscheidung zugunsten des Tabellenführers, dessen individuelle Klasse und Abgezockheit schließlich dafür sorgten, dass das Spiel mit 24:29 beendet wurde. Eine weitere Niederlage also für unsere Aktiven, die aber stolz auf eine Topleistung sein können. Die kämpferische Einstellung stimmte auf jeden Fall und mit so einer Leistung wird der erste Saisonsieg bald eingefahren werden können.

Die nächste Chance dafür ist am nächsten Sonntag, den 18.11. in der Zähringer Jahnhalle gegen die Alemania. Bis dahin wünschen allen Verletzen gute Besserung und allen eine fröhliche Narrenzeit und gute Erholung…..

Es spielten: Kristian, Freddy (beide Tor), Ture (2), Jan (1), Fabi, Mathis (11), Till (4), Helge (3) und Alexis (3)

 

Damen verlieren Pokalspiel gegen die klassenhöheren Todtnauerinnen

Da der Schwerpunkt der Damen auf das Ligaspiel gegen den TV Altdorf am Sonntag gelegt wurde, trat das Team von Jan und Nils mit einem kleineren Kader am Freitagabend gegen Todtnau an, um einige Spielerinnen zu schonen.

Trotzdem gelang es zu Beginn der Partie den Spielstand ausgeglichen zu gestalten: Nach knapp 10 Minuten stand es 4:5 für die Gäste. Danach lief allerdings nicht mehr allzu viel zusammen, es wurden viele Chancen nicht genutzt und auch in der Abwehr kamen unsere Damen ein ums andere Mal zu spät. Dadurch konnten sich die Todtnauer Damen bis zur Pause deutlich auf 6:19 absetzen. Damit war die Partie eigentlich quasi entschieden, aber in der Pause ging ein Ruck durch das St. Georgener -Team: Die zweite Hälfte verlief sehr ausgeglichen, in der Abwehr wurde besser zugepackt und auch im Angriff lief es besser. Zudem konnte Karin im Tor einige schöne Paraden zeigen und so konnte die zweite Halbzeit mit 15:12 aus Sicht der Heimmannschaft gewonnen werden.

Alles in Allem stand eine 21:31-Niederlage und das Pokalaus für unsere Damen, allerdings liegt der Fokus, wie gesagt, auf der Liga und auch die Ansetzung mit zwei Spielen in drei Tagen war etwas unglücklich.

Am gestrigen Sonntag konnte dann allerdings ein verdienter 22:15-Sieg gegen Altdorf eingefahren werden und damit liegt man jetzt in der Liga mit 11:5 auf dem 4. Platz.

Das nächste Spiel ist am 25.11. erneut in der Staudinger-Halle gegen die drittplatzierten Maulburgerinnen.

 

Tore gegen Todtnau: Nicole (7), Franzi (2), Jenny (5), Clara (1), Jule (1) und Christiane (5)

Tore gegen Altdorf: Franzi (5), Susi (1), Christiane (7), Elisa (4), Stacy (2), Didi (2) und Anni (1)

 

Leider ist im Spielbericht vom Spiel gegen Todtnau eine Seite doppelt, daher ist der Kader nicht mehr zu finden. Deshalb konnten leider nicht alle Spielerinnen aufgeschrieben werden, aber ihr alle super gekämpft! Wie sagte einst ein deutscher Torwart: "weiter, immer Weitermachen!!!"

In diesem Sinne, allen eine närrische Zeit und bis bald in der Halle