Zu allen Beiträgen

Prellball Baden-Württemberg-Pokal der Jugend



Am 07. Oktober fand der erste Jugendspieltag des Baden-Württembergpokals statt. Gemeinsam mit dem TV Freiburg-Herdern charterten die St. Georgener einen Reisebus, um ihre sechs Mannschaften an den Spielort in Waiblingen zu bringen.

Das frühe Aufstehen und die 3-stündige Busfahrt ins Schwabenland sollte sich für den TV Freiburg St. Georgen lohnen:

Die Minis mit Ole B. und Fynn B. traten aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls nur zu zweit an. In jedem Spiel konnten aber Spieler aus anderen Vereinen zum Mitspielen gewonnen werden, sodass keines der Spiele ausfallen musste. Gegen die Mädchenmannschaft aus Rißtissen sprang für die kleinsten St. Georgener sogar der erste Sieg heraus. Die anderen Spiele wurden teils nur knapp verloren.

Die Schülerinnen traten auch in dieser Saison wieder mit zwei Mannschaften an. Die erste Mannschaft mit Julie M., Malaika T. und Neueinsteigerin Sophia T. konnte die Spiele gegen die eigene zweite, den TV Huchenfeld und den SV Diepoldshofen gewinnen und steht damit derzeit auf Rang 3. Auch die zweite Mannschaft mit Elea C., Marlene R. und Lucie S. zeigte tolle Spiele, musste sich aber mehrmals knapp geschlagen geben. Mit einem Sieg gegen den TV Huchenfeld steht sie momentan auf Rang 5.

Die Schülermannschaft trat in diesem Jahr in einer neuen Formation an. Moritz E. wechselte von den Minis in die höhere Altersklasse und ersetzte damit Mattheo A., der nun wieder eine eigene Mannschaft beim TV Freiburg Herdern hat und Dominik H., der in die männliche Jugend 15-18 aufgestiegen ist. Trotz einer tollen Steigerung im Laufe des Tages, konnte das junge Team aus Nils B., Clemens W. und Moritz E. noch kein Spiel für sich entscheiden. Zwei knappe Spiele lassen aber auf den ersten Sieg am zweiten Jugendspieltag hoffen.

Die weibliche Jugend ereilte das gleiche Schicksal wie die Minis: Aufgrund eines Frankreichaustausches und eines kurzfristigen Krankheitsausfalles fanden sich Jule B. und Janne M. nur zu zweit wieder. Der anfängliche Unmut über diese Situation war aber schnell verflogen. Mit den beiden aushelfenden Schülerinnen Lucie S. und Malaika T. lief es wie am Schnürchen. Ungeschlagen darf sich die Mannschaft derzeit Tabellenführer der BW-Pokalrunde nennen.

Die männliche Jugend mit Dominik H., Samuel W. und David K. hatte sich in diesem Jahr mit Michael S. vom TV Zell-Weierbach verstärkt. Nach schönen Siegen gegen den TV Freiburg-Herdern, den TV Reutin und den Vfl Waiblingen setzte die Mannschaft gegen den SV Weiler das Sahnehäubchen obendrauf. In einem spannenden Spiel gegen den letztjährigen deutschen Meister der Altersklasse gaben die Jungs bis zum Ende alles und wurden mit einem tollen Sieg belohnt. Damit stellen die St. Georgener einen zweiten Tabellenführer am BW-Pokal.

Müde und glücklich ging es nun für die Freiburger Prellballer auf einer lustigen und aufregenden Busfahrt zurück in den Breigau. Der zweite Spieltag findet Ende November vor heimischer Kulisse statt. Hier gilt es die guten Platzierungen zu halten, bzw. den ein oder anderen zusätzlichen Sieg einzufahren.