Zu allen Beiträgen

Prellball: 1. Spieltag Bundesliga Süd



  1. Spieltag der Bundesliga Süd

Am 12.10.2019 starteten auch die Erwachsenen der Bundesliga Süd in Wangen im Allgäu in die neue Saison.

Für die Freiburger stand an diesem Tag ein volles Programm auf dem Zettel, da neben den eigenen Spielen, die zweiten Mannschaften betreut und gepfiffen werden mussten. Außerdem hatten sich Patrick, Theresa und Carla dazu bereit erklärt, in diesem Jahr die Staffelleitung der Bundesliga Süd zu übernehmen. Nebenher mussten also auch noch Ergebnisse eingetragen und Schiedsrichterpässe kontrolliert werden. Zusätzlich werden die St. Georgener derzeit von Personalsorgen geplagt. In einem 9-Sitzerbus konnten sie drei Mannschaften verpacken – so knapp besetzt waren sie für diesen Spieltag. Und auch die weitere Mannschaft lief nur zu dritt auf.

Die erste Frauenmannschaft musste auf ihre Mittelspielerin Janine verzichten. Johanna, Theresa und Carla zeigten aber, dass sie auch in dieser Aufstellung ganz oben mitspielen. Mit einem Punkteverhältnis von 10:0 Punkten und einem Ballverhältnis von 100 Gutbällen aus fünf Spielen setzten sie sich deutlich an die Tabellenspitze der Liga. Einzig das Spiel gegen den TV Edingen wurde mit drei Bällen nur knapp gewonnen. Am nächste Spieltag zu viert, wollen sie diese makellose Bilanz fortsetzen.

Die zweite Frauenmannschaft sollte sich eigentlich aus der weiblichen Jugend zusammensetzen. Doch wie auch schon am Jugendspieltag, stand nur Giulia für die Mannschaft zur Verfügung. Lange schwebte im Raum, die Mannschaft wieder zurückzuziehen. Aufgrund der sowieso schon abnehmenden Mannschaftszahl der Liga, wollten die Freiburger dies jedoch tunlichst vermeiden. Außerdem wäre damit die ganze Bundesligasaison für die weibliche Jugend gelaufen gewesen. Glücklicherweise erklärten sich die beiden Schülerinnen Julie und Elea bereit, sich ins kalte Wasser zu stürzen und Giulia in der Liga zu unterstützen. Damit stand die vermutlich jüngste Mannschaft in der Geschichte der Bundesliga Süd auf dem Feld. Auch wenn die Spiele erwartet deutlich verloren wurden, freuten sich die Trainer, dass doch in jedem Spiel um die 20 Punkte erzielt werden könnten - den enormen Lerneffekt, den dieser Tag hatte, nicht zu vergessen!

Die erste Männermannschaft spielte mit Arne, Hannes und Chris. Nachdem in der vorherigen Saison der Abstieg nur mit etwas Glück abgewendet werden konnte, sollte dieses Thema in diesem Jahr schon früher vom Tisch sein. Dafür setzen die drei einen guten Grundstein. Mit zwei Siegen und 4:6 Punkten, konnte man sich auf Platz 8 der Tabelle vorarbeiten. Am zweiten Spieltag soll dieser gute Mittelfeldplatz weiter untermauert werden.

Auch die zweite Herrenmannschaft hatte mit Personalproblemen zu kämpfen. Nachdem Samuel für den Spieltag abgesagt hatte, musste auch David nach seiner Verletzung am Wochenende zuvor die Flinte ins Korn werfen. Somit musste Patrick, der planmäßig nur der Akteur hinter dem Feld sein wollte, spontan einspringen. Gemeinsam mit Dominik und Michi stellte er sich der Konkurrenz aus dem Süden. Anfänglich noch mit einigen Einstiegsproblemen, durfte man eine deutliche Leistungssteigerung im Laufe des Tages beobachten. Als Höhepunkt konnte die Mannschaft sogar ein Spiel gegen den TV Rieschweiler II gewinnen!

 

Zum Ende dieses Berichtes noch ein herzliches Dankeschön an das Autohaus Ehret, das uns durch die kostenlose Zurverfügungstellung des 9-Sitzerbuses eine einfache und kostengünstige Anreise ermöglichte!