Zu allen Beiträgen

Stillstand ist Rückschritt



Mannschaftsfoto

„Stillstand ist Rückschritt“ – das neu zusammengesetzte Herrenteam des TV Freiburg-St. Georgen behauptet sich in der Bezirksliga

Studienabschluss, Jobwechsel, Auslandssemester – wahrscheinlich sind alle Freiburger Sportmannschaften von hohen Fluktuationen betroffen. Als jedoch im Sommer 2015 klar wurde, dass die Volleyball-Herrenmannschaft des TV Freiburg-St. Georgen aus den genannten Gründen auf ein bedenklich kleines Maß zusammenschrumpfen würde, stand die Rückmeldung der Mannschaft für die Bezirksliga zunächst in den Sternen. Rechtzeitig zur neuen Saison 2015/2016 konnten dann aber gleich sechs neue Spieler geworben werden. In dieser dann doch sehr neuen Konstellation mussten sich die Teammitglieder im schon laufenden Ligabetrieb aufeinander einstellen und das Zusammenspiel lernen – für einige der neuen Spieler war dies gleichzeitig die erste „echte“ Hallenerfahrung. Dennoch gelang es der Mannschaft, schon zu Beginn der Saison Akzente zu setzen und einige Spiele zu gewinnen. So richtig in’s Spiel gefunden hat sie aber erst in der zweiten Hälfte der Saison, nachdem auch trainerseitig einige Fluktuationen überwunden worden waren.  Zuletzt konnte das Team sich auch gegen den amtierenden Zweitplatzierten durchsetzen. Es wurde deutlich spürbar, dass immer mehr Routine und Sicherheit in das Spiel einkehrte. Dennoch war nicht alles so entspannt, wie man es sich auf einem ansonsten recht sicheren sechsten Tabellenplatz vorstellen könnte. Aufgrund der Reformation der Volleyballligen im SBVV zur kommenden Saison werden gleich vier der neun Mannschaften von der Bezirksliga in die darunterliegende Klasse absteigen. Es war deutlich spürbar, dass das der Motivation des gerade zusammen gefundenen Teams einen deutlichen Dämpfer versetzt hätte.
Am letzten Spieltag hieß es dann: Hoffen und alles geben! Fünf Punkte trennten die Sankt Georgener von dem Fünftplatzierten. Da bei den Spieltagen in der Bezirksliga jede Mannschaft jeweils zwei Spiele bestreitet, musste der direkte Tabellenkonkurrent beide Spiele verlieren, die eigene Mannschaft beide Spiele gewinnen, um nicht abzusteigen. Und tatsächlich: Nachdem bereits am Vortag der eigenen Spiele der Tabellenkonkurrent mit null Punkten nach Hause fuhr, setzten sich die Herren des TV Freiburg-St. Georgen mit jeweils 3:1 Sätzen gegen die Teams des SvO Rieselfeld und der VBG Efringen-Kirchen durch.
Die Mannschaft beendet damit die Saison 2015/2016 als Tabellenfünfter und freut sich darauf, wohl auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga mitmischen zu dürfen – dann gleich von Anfang an gut aufgestellt.

Tabelle

Mannschaftsfoto